Gazi-Husrev-Beg-Moschee in Sarajevo

Erstes öffentliches WC in Europa

Im Jahr 1530 wurde die Gazi-Husrev-Beg-Moschee in Sarajevo gebaut, so steht es in der Bauinschrift und in jedem Reiseführer. Sie ist die größte Moschee in Sarajevo und eine der ältesten in Bosnien. Weniger bekannt ist, dass sich gleich gegenüber von ihr eine öffentliche Toilettenanlage befindet, die Anfang des Jahrtausends restauriert wurde und auch heute öffentlich zugänglich ist.

Sie ist damit eine der ältesten öffentlichen WC-Anlagen in Europa, vielleicht sogar die älteste, die noch bzw. wieder in Betrieb ist. Brunnen, Waschräume und auch Toiletten gehören zu Moscheen dazu, denn das rituelle Gebet setzt die rituelle Reinigung und Waschung voraus, und dazu war fließendes Wasser unabdingbar. Überhaupt galt Sarajevo im 16. Jahrhundert als eine der modernsten Städte Europas.

Die Erfindung des WC im nicht muslimischen Europa wird auf das Jahr 1596 datiert, als ihr Erfinder gilt Sir John Harington. Erst Ende des 18. Jahrhunderts wurde die Idee einer Toilette mit Wasserspülung wieder aufgegriffen und weiterentwickelt, bis sie sich über all durchsetzte.




Dein Kommentar