Islam in Deutschland

Gehört der Islam zu Deutschland? Diese Frage stellen deutsche Politiker gerne.
Externe Links zu Antworten auf diese Frage:

http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons” href=“http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3ABundesarchiv_Bild_102-11243%2C_Berlin%2C_Gottesdienst_in_der_t%C3%BCrkischen_Moschee.jpg”>Bundesarchiv Bild 102-11243, Berlin, Gottesdienst in der türkischen Moschee
Muslime beten in der Moschee in Berlin, 1931

Josef Nyary greift einige historische Stationen der Begegnungen Deutschlands mit dem Islam und mit Muslimen heraus:
Die ersten islamischen Gastarbeiter

Die Deutsche Islam-Konferenz (DIK) geht auf ihrer Website muslimischen Spuren in Deutschland seit 1689 nach: Geschichte der Muslime in Deutschland

Einen Überblick über die Geschichte der Muslime und des Islam in Deutschland von 1739 bis 1945 aus muslimischer Sicht gibt es in Krawattenknoten’s Weblog:
Islam in Deutschland 1739–1945

Einzelschicksale früher muslimischer „Migranten” erforscht Professor Hartmut Heller von der Universität Erlangen-Nürnberg, einige stellt er im September 2003 in einem Artikel der „Zeit” vor:
Carl Osman und das Türkenmariandl




Dein Kommentar