Ismail oder Isaak?

Nach christlicher Auffassung sollte Isaak (Ishaq) geopfert werden, der Sohn von Abrahams Frau Sarah (1. Buch Mose, Gen. 17-22), während Ismael (Ismail) als Sohn der Sklavin Hagar gilt (Gen. 16).

Muslime glauben dagegen, dass Ismail (Ismael), Abrahams (Ibrahims) Erstgeborener, der Sohn war, der geopfert werden sollte. Ismail gilt als Stammvater der Araber. Muslime verehren ihn als Propheten. Gemeinsam mit seinem Vater Ibrahim soll er die Kaaba in Mekka errichtet haben.

Genealogia od początku świata

Entscheidend für das gemeinsame Opferverständnis der abrahamitischen Religionen ist, dass Abrahams Sohn von Gott gerettet wird.




Dein Kommentar