Kandil-Abende

Die Kandil-Abende sind kein Bestandteil des orthodoxen Islams. Besonders in der Türkei spielen sie jedoch traditionell eine wichtige Rolle im religiösen Leben der Muslime, zusätzlich zu den beiden offiziellen islamischen Festen Ramadanfest und Opferfest. Eine Kandil-Nacht wird auf Türkisch „Kandil Gecesi” genannt.

An Kandil-Abenden besuchen vor allem Männer, aber auch Frauen die Moschee, um zu beten, im Koran zu lesen und der Predigt des Imams zu diesen besonderen Anlässen zuzuhören. Viele Muslime verschicken per SMS oder Chat Grüße zu den Kandil-Abenden oder rufen ihre Verwandten und Freunde an.

„Kandil” ist ursprünglich ein arabisches Wort. Es wird auf Arabisch قنديل und in wissenschaftlicher Umschrift „qindīl” geschrieben und bedeutet auf Deutsch „Öllampe” (entlehnt aus lat. candela = Kerze).

Ramadan in Kairo

Die aktuellen Termine für die islamischen Feiertage und weitere Informationen zu den einzelnen Kandil-Abenden finden Sie auf der Kandil-Feiertagsseite.

Islamische Feiertage und Kandil-Abende werden für Kinder anschaulich erklärt in einem Posterbuch, das sie über islam-feiertage.de bestellen können:
Islamische Feiertage



Kommentare (2)

  • Ines Balcik

    25.09.2015 um 18:23 Uhr Antworten

    Salam, das Kandil-Magazin ist ein Onlinemagazin, das Sie kostenlos online lesen können. Die neuesten Beiträge sehen Sie mit einem Blick auf der Startseite http://www.kandil.de.

  • Meltem özdemir

    25.09.2015 um 13:07 Uhr Antworten

    Salam
    Ich möchte bitte das kandil magazin zugesandt bekommen


Dein Kommentar