Kulturaustausch im Museum

Transkulturelle Beziehungen, globale Biografien – islamische Kunst?, so lautet das Thema eines Ausstellungsparcours, der seit Kurzem im Musum für Islamische Kunst in Berlin installiert und für Besucher zugänglich ist. Mit diesem Konzept soll gezeigt werden, wie ganz unterschiedliche Ausstellungsobjekte im Laufe der Zeit über Kontinente, geografische Grenzen und Kulturen gewandert sind. Der Parcours regt an, über den Begriff islamische Kunst nachzudenken und kulturelle Zuschreibungen in Frage zu stellen. Das Parcoursprojekt entstand im Rahmen des Sonderforschungsbereichs „Episteme in Bewegung“, das wiederum Teil von „Gegenstände des Transfers“ ist und in Kooperation mit dem Museum für Islamische Kunst umgesetzt wurde. An 15 Objekten wird gezeigt und erklärt, wie ähnliche Objekte in verschiedenen Museen in unterschiedliche kulturelle Abteilungen einsortiert werden. Deutlich wird dabei, dass Kulturaustausch und gegenseitige Beeinflussung keineswegs Erfindungen der Neuzeit sind.

Panneau en carreaux de céramique (musée d'art islamique, Berlin) (11600565555)

>> Weitere Informationen zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten: Museum für Islamische Kunst, Berlin




Dein Kommentar