Mevlana

Dschalal ad-Din Muhammad Rumi, einer der bedeutendsten und bekanntesten islamischen Mystiker, wurde 1207 in Balkh geboren und ließ sich 1228 in Konya (Türkei) nieder. Der Begründer des Mevleviye-Ordens starb im Jahr 1273 in Konya. Seine Anhänger nannten ihn Mevlana (Maulana), unseren Meister.

Sein Lehrwerk, der in persischer Sprache verfasste Mesnevi (mathnawi), enthält ca. 26.000 Doppelverse, und zwar lose verknüpfte Geschichten, Parabeln und Gedanken.

Mauláná Jalál al-Dín.

Die Werke des berühmten Mystikers wurden in viele Sprachen übersetzt und viele seiner Aussagen zur universalen mystischen Gottesliebe werden auch heute gerne und oft zitiert.

Ornament (Abstandshalter)

Viele Sprachen – viele Wünsche: Eine Episode, die auf einer Geschichte aus dem Mesnevi beruht, eignet sich sehr gut zur Aufführung mit Kindern.

Ornament (Abstandshalter)


Traumbild des Herzens. Hundert Lebensweisheiten islamischer Mystik
von Dschalaluddin Rumi,übersetzt von Johann Christoph Bürgel. Manesse Verlag 2015, 144 S., gebunden, Euro 19,95

Der Herrscher und sein Narr
Der Herrscher und sein Narr und andere Geschichten aus dem Mathnawi. Dschalaluddin Rumi. 1999.

Rumi
Rumi. Gedichte aus dem Diwan. Hrsg. Johann Chr. Bürgel. 2003.

Rumi und die islamische Mystik. Yasar Nuri Öztürk. 2002.

Komplettübersetzung aus dem Persischen von Bernhard Meyer und Kaveh und Jilla Dalir Azar: Galal ad-Din Rumi: Matnavi – Der Prophet der Liebe, Buch I, II, II, IV, V und VI des Mathnavi in drei Bänden, erhältlich bei Buchhandlung Avicenna.




Dein Kommentar