Miradsch-Kandil (Miraç Kandili)

Miradsch-Kandil, türk. Miraç Kandili, arab. lailat al-mi‘rāğ ليلة المعراج
27. Radschab (Receb)

Miradsch-Kandil

An Miradsch-Kandil wird der Himmelsreise des Propheten Muhammad (as) gedacht.
Ilsamischer Überlieferung nach trug eines Nachts trug das geflügelte Reittier Buraq den Propheten nach Jerusalem. Dort traf er Abraham, Moses und Isa (Jesus), betete mit ihnen und kehrte mit Buraqs Hilfe wieder nach Medina zurück.

Nach dem Gebet in Jerusalem wurde dem Propheten Muhammad eine Leiter gebracht, auf der er Sprosse um Sprosse bis zum Himmelstor emporstieg.
Im ersten Himmel traf er den Propheten Adam, im zweiten Isa (Jesus) und dessen Vetter Johannes. Nachdem er auch Idris, Aaron und Moses begegnet war, traf er im siebten Himmel auf Ibrahim, der vor dem Paradiestor saß. Allah selbst schließlich machte es Muhammad und den Menschen zur Pflicht, fünfmal am Tag zu beten.

Jerusalem

Jerusalem ist nach Mekka und Medina die dritte heilige Stadt des Islam. Abraham ist der Prophet, den Juden, Christen und Muslime, die ”Ahl al-kitab”, d.h. die ”Leute des Buchs” (der Heiligen Schriften) gemeinsam haben. Umso bedrückender, dass gerade an diesem Ort kein Frieden einkehrt.




Dein Kommentar