Yunus (Jona)

Sure 10 im Koran trägt den Namen „Yunus” (Jona, Jonas). Die Geschichte dieses Propheten, der von einem Fisch verschlungen und wieder ausgespien wird, wird im Koran erzählt in Sure 37, „Die sich Reihenden”, 139-148.

Jonah and the fish Jeremiah in wilderness Uzeyr awakened after the destruction of Jerusalem

139. Und siehe, Jonas war wahrlich einer der Gesandten;
140. Da er zum beladenen Schiff floh;
141. Und er loste und ward verdammt,
142. Und es verschlang ihn der Fisch, denn er (Jonas) war tadelnswert.
143. Und hätte er uns nicht gepriesen,
144. Wahrlich, in seinem Bauch wäre er geblieben bis zum Tag der Erweckung.
145. Und wir warfen ihn auf den öden Strand, und er war krank.
146. Und wir ließen über ihn eine Kürbispflanze wachsen.
147. Und wir entsandten ihn zu hunderttausend und mehr (Menschen)
148. Und sie glaubten; so ließen wir sie eine Zeitlang weiter leben.

(nach der bei Reclam erschienenen Koran-Übersetzung von Max Henning)




Dein Kommentar