Fliegender Teppich

Hallo, merhaba und salam, Lela

träumt ihr manchmal davon, frei wie ein Vogel fliegen zu können? Weil Menschen keine Flügel haben, ist die Sache mit dem Fliegen leider ziemlich kompliziert. Irgendwie brauchen Menschen immer Hilfsmittel, damit sie in die Luft steigen können. Aber ich will hier gar nicht von technischen Erfindungen wie Luftschiffen und Flugzeugen erzählen. Mir schwebt etwas viel Schöneres vor: ein fliegender Teppich! Muss ein tolles Gefühl sein, darauf über die Lüfte zu schweben. Das Tollste daran: Ich hab's schon mal ausprobiert!

Ich verrate euch, wo auch ihr auf einem fliegenden Teppich unterwegs sein könnt: Das geht ganz gefahrlos zum Beispiel im Deutschen Filmmuseum Frankfurt. Ich hab's ausprobiert, das Beweisbild seht ihr hier. Macht riesigen Spaß und ein Foto eures Teppichritts macht mächtig was her. Garantiert!

weiterlesen

Unsere Welt schützen

Hallo, merhaba und salam, Lela

ist euch eigentlich klar, wie viele Sachen bei euch zu Hause im Müll landen? Ich habe mal genau darauf geachtet, was ich in einer Woche wegwerfe und wie viele Eimer meine Familie in einer Woche in die Mülltonnen leert. Also da kommt wirklich viel zusammen. Mehr, als ich gedacht habe. Wenn man sich dann vorstellt, wie viel Müll ein Haus mit ganz vielen Bewohnern hervorbringt, wie viel eine Straße mit vielen Häusern und noch mehr Menschen, wie viel ein ganzes Dorf, eine ganze Stadt – hui, da kommt ziemlich viel zusammen. 

Weil gerade ein neues Jahr angefangen hat und die Erwachsenen immer davon reden, dass man sich zum neuen Jahr etwas vornehmen soll, habe ich beschlossen, mehr auf Umweltschutz zu achten. Dazu gehört auch Müll, das heißt, ich will möglichst wenig zu den Müllbergen beitragen. Ich denke, so ist es mit dem Umweltschutz insgesamt: Ich bin ein Schulkind und kann sicher nicht die Welt retten. Aber ich kann einen Beitrag leisten, wenn ich damit anfange, auf meine Umwelt zu achten. Ihr wisst schon: Viele kleine Schritte führen auch zum Ziel. In diesem Fall viele kleine und große Umweltschützer.

weiterlesen

Der Nikolaus kommt an Silvester

Hallo, merhaba und salam, Lela

wenn ihr in Deutschland lebt, dann wisst ihr, dass morgen Nikolaustag ist. Oder doch schon heute? Ob der Nikolaus schon am Abend des 5. Dezembers kommt, in der Nacht zum 6. Dezember oder erst am Abend des 6. Dezembers, darüber gibt es unterschiedliche Meinungen. Auf jeden Fall bringt der Nikolaus den Kindern Geschenke – wenn sie ihre Schuhe (oder ihre Stiefel, in die passt mehr rein!) gründlich geputzt und vor die Tür gestellt haben. Egal wann er kommt und wem er was bringt: Ihr wisst doch, woher der Nikolaus kommt?

Nikolaus

Nein, nicht vom Nordpol. Seine ursprüngliche Heimat liegt in der Südtürkei in der Stadt Demre. Denn Nikolaus war im 4. Jahrhundert Bischof von Myra, so hieß die Stadt Demre damals. Heute erinnern eine Kriche und ein Museum an den Heiligen Nikolaus. Wenn ihr Urlaub in der Südtürkei macht, vergesst nicht, den Herkunftsort des Nikolaus zu besuchen!

Nikolaus

weiterlesen

Ein Denkmal für eine Katze

Hallo, merhaba und salam, Lela

also ich weiß natürlich, dass es einen Unterschied gibt zwischen Katze und Kater. Und ihr wisst das auch, stimmt's? Ich möchte mich mit euch auch gar nicht über männliche oder weibliche Tiere unterhalten oder darüber, dass auf dem Bild oben eine Katze zu sehen ist und ich unten über einen Kater erzähle. Diese Einleitung schreibe ich nur, damit ihr wisst, dass es mir heute um das Tier Katze geht. Und mit Katze meine ich ausdrücklich Katzen und Kater, also weibliche und männliche Tiere dieser Gattung. Alles klar oder alles unklar? ;-)

Viel wichtiger ist das, was ich euch jetzt frage: Habt ihr schon mal ein Denkmal für eine Katze gesehen? Ich nehme an, dass es irgendwo auf der Welt das eine oder andere Denkmal für ein Tier gibt. Aber bestimmt gibt es nicht viele Denkmäler. Fest steht, dass es jetzt ein Denkmal für einen Kater gibt, und das in Istanbul. In einer Stadt also, in der vor allem Muslime wohnen. Ich finde es super, dass die Menschen in einer so riesigen Stadt wie Istanbul auch ein Herz für Tiere haben.

Der Kater, für den ein Denkmal errichtet wurde, hieß Tombili (das heißt so viel wie Dickerchen, ganz liebevoll gemeint!). Tombili lebte in Kadıköy, das ist ein Stadtteil auf der asiatischen Seite von Istanbul. Ein Foto von Tombili war es, was den Katerberühmt werden ließ. Sein Foto ging um die Welt und machte ihn zum international berühmten Starkater. Tombili hat sogar einen eigenen Wikipediaeintrag. Wenn das nicht coll ist! Die Katerstatue wurde am 4. Oktober eingeweiht, genau am internationalen Tag für Welttierschutz.

weiterlesen