Beim Müller

Einmal brachte Nasreddin Hodscha einen Sack mit Getreide zur Mühle, um es dort mahlen zu lassen. Da gerade niemand anwesend war, ergriff der Hodscha die günstige Gelegenheit beim Schopf und füllte Getreidekörner aus anderen Säcken in seinen eigenen um.

Plötzlich aber stand der Müller neben ihm und fragte: “Hodscha, was machst du denn da?” Der Hodscha machte ein harmloses Gesicht und sagte: “Ich bin ein dummer Mann. Ich mache einfach das, was mir in den Sinn kommt.”

Da antwortete der Müller: “So ist das also. Dann mach es doch auch einmal umgekehrt und fülle Körner aus deinem Sack in meinen um.”

Nasreddin Hodscha war um eine Antwort nicht verlegen: “Ja Herr, ich bin zwar dumm, aber so weit geht die Dummheit nun doch nicht!”




Dein Kommentar