Marmorien oder Ebru, so einfach geht’s

Die Marmoriertechnik eignet sich hervorragend zum Gestalten von Grußkarten, Geschenkpapier, Bucheinbänden (Fotoalben, Tagebücher) und Schachteln.

Marmorieren, Ebru

Man benötigt:
Instant Tapetenkleister
Lackfarben in verschiedenen Tönen
Holzstäbchen
1 Plastikschüssel oder 1 alten Teller, mit Wasser gefüllt
Papier

Tipp: zum Schutz vor Lackflecken die Arbeitsfläche am besten mit Zeitungspapier abdecken! Evtl. Terpentin zur Fleckentfernung ereitstellen.

In der Schüssel bzw. im Teller einen Esslöffel Tapetenkleister gemäß Anweisung auf der Packung anrühren und quellen lassen.
Zunächst mit einer Farbe einige Farbtupfer auf die Kleistermasse geben. Mit dem Holzstäbchen die Farbtupfer in kreis- oder wellenförmigen Bewegungen verrühren.
Anschließend ein weißes Blatt vorsichtig durch die Oberfläche der Farb- und Kleistermasse ziehen, sodass keine Luftblasen bleiben und das ganze Blatt bedeckt wird (evtl. eine alte Wäscheklammer benutzen, um das Blatt herauszuziehen).
Sofort den überschüssigen Kleister unter fließendem Wasser abspülen, die Farbe bleibt am Papier haften. Das Papier zum Trocknen auf alte Zeitungen legen.
Man kann natürlich auch mehrere Farben miteinander mischen.
Experimentieren Sie einfach einmal mit Farben und Mustern und lassen Sie sich vom Ergebnis verzaubern.




Dein Kommentar