Fischpaprika10

Gefüllte Paprika

Gefüllte Paprika? Wie langweilig, werden Sie vielleicht denken. Nun, ich überrasche Sie jetzt mit einer anderen Füllung. Vielleicht eine, an die Sie nie gedacht hätten.
Essen Sie gerne Fisch? Dann ist dieses Rezept genau das Richtige. Los geht es ...

Zutaten:
500 g Kabeljau
500 ml Gemüsebrühe
4 EL Tomatenmark
5 rote Paprikaschoten
3 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl
2 mittelgroße Zwiebeln
Saft von einer Zitrone
1 altes Brötchen
Kräuter nach Belieben (bei mir waren es ca. 4 EL Dill, weil wir den Geschmack lieben)
eventuell etwas Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Paprika waschen, Köpfe abschneiden, entkernen, 4 Stück in eine Auflaufform setzen und zur Seite stellen.
Zwiebeln klein schneiden und mit 1 EL Öl anbraten.

In der Zwischenzeit die restliche Paprika klein schneiden und das alte Brötchen in ein Gefäß mit Wasser legen.

Paprika zu den Zwiebeln geben und solange bei mittlerer Hitze anbraten, bis kaum noch Wasser da ist.

Den Fisch waschen, nach Gräten schauen und eventuell mit einer Pinzette entfernen, mit Küchenkrepp trocknen, mit dem Zitronensaft beträufeln.

Die Paprika in der Pfanne in eine Hälfte schieben und in die frei gewordene Hälfte 1 EL Öl geben und den Fisch darin braten.

Den gebratenen Fisch in grobe Stücke teilen, aus dem Brötchen das Wasser herausdrücken und in groben Brocken dazugeben.

Alles schön vermischen und die Paprika damit füllen.

In der Pfanne das Tomatenmark mit dem letzten EL Öl anbraten und mit Brühe aufgießen (hier kam wieder meine selbstgemachte Brühe zum Einsatz). Kräuter dazugeben. Soße über die Paprika gießen.

30-40 Minuten bei 180 Grad im Backofen fertig garen. Dazu passt sehr gut Reis

Afiyet olsun
Guten Appetit




Dein Kommentar