Hahnchen8

Hähnchenpfanne

Heute Mittag gab es bei uns Hähnchenpfanne. Das  Schöne an diesem Gericht ist, man kann es ganz nach eigenem Geschmack variieren und jedesmal etwas umwandeln, ohne dass es langweilig wird.
Ich hoffe, ich kann Ihnen einige Ideen mitgeben. Das nachfolgende Rezept ist sozusagen das Grundgerüst, auf dem Sie aufbauen können, aber auch da besteht die Möglichkeit, Sachen wegzulassen, wenn sie etwas nicht mögen (z. B. die Pilze).
Los geht es.

Zutaten:
pro Person eine Hähnchenbrust
4 EL Öl
2 große Zwiebeln
1-3 Tomaten aus der Dose (geschält und in Stücken)
1 Päckchen tiefgefrorene italienische Kräuter (ich habe die von Iglo genommen)
4-5 in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten
Pilze (ich habe getrocknete, eingeweichte Mischpilze benutzt, es gehen aber auch Champignons oder alle anderen Sorten, die Ihnen munden)
Salz, Pfeffer, Chili (grob zerkleinert)

Optional:
Kapern oder Oliven oder eingelegten grünen Pfeffer ...

Zubereitung:
Hähnchenbrust in grobe Stücke schneiden. Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Fleischstücke darin anbraten.

Zwiebeln schälen, zu Hälften schneiden und diese wiederum halbieren, aber diesmal nicht durchschneiden.

Die Zwiebeln in ca 0,5 cm dicke Stücke schneiden, Fleisch in der Pfanne beiseite schieben und die Zwiebeln auf dem frei gewordenen Platz etwas anbraten.

Danach alles zusammen weiter anbraten.

In der Zwischenzeit die getrockneten Tomaten und Pilze klein schneiden.

Die Dosentomaten und die Kräuter auf das Gericht geben, Pilze und Tomaten dazu und alles gut vermischen. Deckel drauf und 90 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen. Mit Salz, Pfeffer, Chili abschmecken.

Wenn gewünscht, können Sie jetzt in der Zwischenzeit entweder Reis oder Nudeln als Beilage kochen. Die Hähnchenpfanne schmeckt aber auch einfach mit einem frischen hellen Brot sehr lecker.

Afiyet olsun
Guten Appetit




Dein Kommentar