Laugenstange

Laugenstangen, Laugenbrötchen, Laugenbrezeln

Es braucht etwas Zeit, um leckeres Laugengebäck herzustellen, aber es lohnt sich!

Zutaten:

400 ml lauwarme Milch
1/4 Würfel Hefe (ca. 10 g)
600 g Mehl
2 TL Salz
300 ml Wasser
2 EL Natron (Kaisernatron)

Zubereitung:

Hefe in der Milch auflösen, Salz und Mehl dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Diesen in einer Schüssel mit Deckel über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur akklimatisieren lassen. Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, aus dem Teig Stangen, Brötchen, Brezeln oder was immer das Herz begehrt formen und auf eine bemehlte Unterlage legen. Die Teiglinge dabei bitte nicht abdecken, es ist gewollt, dass sie etwas antrocknen.

Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und vom Herd herunternehmen. Natron hineingeben, aber VORSICHT!, es sprudelt sehr stark, deswegen das Natron langsam hineingeben.

Jetzt die Teiglinge nach und nach in der Natronlauge für ungefähr 20 Sekunden baden lassen und auf einem Backblech aufreihen. Wenn Sie sie haben, empfehle ich Dauerbackfolie, da die Gebäckstücke auf normalem Backpapier gerne kleben bleiben. Je nach Wunsch das Laugengebäck einschneiden und mit grobem Salz, Sesam, Kürbiskernen usw. bestreuen.
Auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen.

Afiyet olsun
Guten Appetit



Kommentare (1)

  • Ines

    09.09.2015 um 09:12 Uhr Antworten

    Wenn Fisun sie macht, sind sie superlecker. Ich durfte schon probieren und genießen!


Dein Kommentar