Maqroudh – Tunesische Dattelkekse

Datteln werden nicht nur abends zum Fastenbrechen im Ramadan gegessen. Sie sind generell aus der arabischen Küche nicht wegzudenken. Die beliebten tunesischen Dattelkekse nach traditionellem Rezept können wir nur empfehlen!

Datteln

Zutaten:
400 g Mehl
1 Messerspitze Natron
1 Prise SalzSalz
100 g Butter
6 EL Orangenblütenwasser
750 g frische Datteln
1 abgeriebene Orangenschale
1 TL Zimtpulver
1 Messerspitze Pimentpulver
1 Eiweiß
250 g Zucker
250 g Honig
ca. 1 l Pflanzenöl
ca. 100 g gehackte Mandeln

Zubereitung:

Das Mehl mit der Messerspitze Natron und der Prise Salz in eine Schüssel sieben.
Die Butter erwärmen, schmelzen und hinzufügen.
4 EL Orangenblütenwasser mit 100 ml lauwarmem Wasser verrühren und dazugeben.
Alles verrühren und zu einem glatten Teig verkneten, in Klarsichtfolie wickeln und ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Die Datteln häuten, entsteinen, sehr fein hacken und in eine Schüssel geben.
Orangenschale mit Zimt, Piment und 2 EL Orangenblütenwasser zu den Datteln geben und alles gut vermischen.
Den Teig in 4 Teile teilen und jedes Teil auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechtsck (ca. 20 x 30 cm) ausrollen.
In die Mitte in einem breiten Streifen jeweils ein Viertel der Füllung verteilen.
Eine Teigseite darüberklappen, mit Eiweiß einpinseln, die zweite Seite darüberlegen und andrücken.
Die Streifen schräg in ca. 5 cm breite Rhomben schneiden.

1/2 l Wasser mit Zucker ca. 5 Minuten kräftig kochen, den Honig unterrühren und beiseitestellen.
Das Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen, bis an einem hineingehaltenen Holzstäbchen Bläschen emporsteigen.
Die Temperatur herunterschalten und die Rhomben portionsweise bei mittlerer Hitze im Öl ca. 2 Minuten frittieren, dabei einmal wenden.
Rhomben jeweils kurz auf Küchenpapier entfetten, in den Sirup tauchen, abtropfen lassen und auf einen Teller legen.
Das Gebäck mit Mandeln bestreuen und servieren.




Dein Kommentar