Marmorkuchen

Marmorkuchen

Ich bin schon lange auf der Suche nach einem Marmorkuchenrezept, bei dem der Kuchen nicht zu trocken ist und er nach zwei Tagen immer noch frisch schmeckt. Ich glaube, mit diesem Rezept habe ich es gefunden.
Viel Spaß beim Nachbacken.

Zutaten für den hellen Teig:
120 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Margarine
3 Eier
200 g Mehl
0,5 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
100 ml Milch

Zutaten für den dunklen Teig:
120 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Margarine
3 Eier
200 g Mehl
0,5 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Schokopuddingpulver
100 ml Milch

Zubereitung:

Wichtig: Als Erstes Mehl, Puddingpulver und Backpulver miteinander vermischen und durch ein Haarsieb sieben.

Margarine, Vanillezucker und Zucker mit der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer so lange rühren, bis die Masse schön cremig und hellgelb ist.
Nun abwechselnd ein Ei, etwas Milch und etwas Mehlmischung in den Teig geben und immer zwischendurch sehr gut miteinander mixen (etwa 1 Minute), bis dann das nächste Ei, etwas Milch und etwas Mehlmischung hineingegeben wird. So fortfahren, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Es ist wirklich wichtig, dass nicht alles auf einmal in die Rührschüssel kommt. 
Das nacheinander Einrühren und Sieben des Mehles bewirken, dass der Kuchen nachher richtig schön fluffig wird.
Nun den entstandenen hellen Teig in die Form geben.

Bitte den dunklen Teig genauso verarbeiten wie den oben beschriebenen hellen und dann den Schokoladenteig in die Form geben.


Nun mit einer Gabel den Teig nach Lust und Laune marmorieren.

Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und den Kuchen 50 bis 60 Minuten backen. Bitte unbedingt die Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen anders ist.


Vollkommen auskühlen lassen und dann genießen.

Afiyet olsun
Guten Appetit



Kommentare (1)


Dein Kommentar