Poaca4

Poaca

Nachdem ich letzte Woche enorme Schwierigkeiten mit der Technik hatte (irgendwie waren alle meine Daten weg), freue ich mich umso mehr, Ihnen heute ein äußerst leckeres und einfaches Poaca-Rezept zeigen zu dürfen.
Wenn Sie liebe Gäste zum Tee erwarten, ist es eine leckere Alternative zu Kuchen.
Viel Spaß beim Nachbacken.

Zutaten:
2 mittelgroße Eier
400 ml lauwarme Milch (Joghurt geht auch wunderbar, je nachdem, was Sie gerade zu Hause haben, sollte dann allerdings bitte Zimmertemperatur haben)
200 ml Sonnenblumenöl (Rapsöl geht auch)
3 gestrichene EL Zucker
1 TL Salz
1 Würfel Hefe
ca.1 kg 405er Weizenmehl
300-400 g Schafskäse und je 1 Päckchen tiefgefrorene Petersilie und Dill
! Eigelb zum Bestreichen der Poaca
heller und dunkler Sesam


Zubereitung:
Eier, Milch, Öl schön miteinander in der Küchenmaschine vermischen. Zucker, Salz und Hefe zugeben und alles gut mischen lassen.
Mehl bitte löffelweise in den Teig geben und schön weiter kneten lassen, bis der Teig sich so weich anfühlt, wie die Ohrläppchen sind.

Teig ca. 15 Minuten unter einem Handtuch ruhen lassen.

Während der Teig ruht, Schafskäse in eine Schüssel reinbröseln, Kräuter zugeben und alles gut miteinander vermischen. Wenn Sie möchten, können Sie hier auch noch ein Ei unterheben, damit es eine schöne sämige Masse wird, ist aber nicht zwingend notwendig.

3-5 mm dick ausrollen und Kreise ausstechen. In die Mitte der Kreise einen Klecks Käse geben und zu einem Halbmond schliessen.

Auf ein Blech geben und mit einem Geschirrtuch zugedeckt nochmals 15 Minuten gehen lassen.

Mit Eigelb bestreichen, Sesam draufstreuen und bei 180 Grad ca. 10-15 Minuten goldgelb backen.

Afiyet olsun
Guten Appetit




Dein Kommentar