Rhabarberkuchen mit Häubchen

Rhabarberkuchen mit Häubchen

Ich sollte vorab gestehen, dass ich zwar Rhabarber mag, ihn aber selber noch nie verarbeitet habe.
Als dann auch noch meine liebe Freundin Ines mir verriet, dass sie gerne Rhabarberkuchen isst, hatte ich ja keine Wahl mehr, ich musste es ausprobieren.
Dann ging ich auf die Suche nach einem Rezept, was sich vom Lesen her gut anhörte, und ich wurde selbstverständlich fündig.

Ich wünsche Ihnen genau so viel Freude beim Nachbacken, wie ich es beim Ausprobieren hatte.

Zutaten:
ca. 1 kg Rhabarber
6 Eier
200 g weiche Butter
3 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz
200 g Dinkelmehl (Weizenmehl geht auch)
3 gestr. TL Backpulver
1 Becher Schlagsahne
3 EL Speisestärke
Butter für die Form

Zubereitung:

Rhabarber putzen, waschen, längs halbieren und in Würfel schneiden. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen, Herd ausschalten und den Rhabarber für 10 Minuten drinlassen, danach gut abschrecken und zum Abtropfen in einem Sieb beiseite stellen.
4 Eier trennen, das Eiklar in den Kühlschrank stellen (wir brauchen es erst viel später).

Butter, 100 g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker und die Prise Salz so lange mit dem Mixer verrühren, bis eine schöne, cremige Masse entstanden ist und der Zucker sich aufgelöst hat.
Eigelbe nach und nach unterrühren. Jetzt noch die zwei verbliebenen Eier dazugeben. 6 EL Schlagsahne aus dem Becher entnehmen und unterrühren.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und löffelweise zur Masse geben. Sehr gut mischen lassen.
Eine Springform mit Backpapier auslegen, den Rand fetten und auch mit Backpapier auskleiden (ich hatte den Rand nicht mit Backpapier ausgelegt und leider ist mir die Haube beim Rausholen deshalb kaputt gegangen, was aber dem Geschmack keinen Abbruch tat).
Ca. die Hälfte vom Rhabarber nehmen, trocken tupfen.
Teig in Springform gleichmäßig verteilen und den Rhabarber oben drauf geben.

Im vorgeheizten Ofen bei ca 170 Grad ca. 30 Minuten backen, bitte die Stäbchenprobe machen. Perfekt ist es, wenn der Kuchen noch nicht ganz durchgebacken ist. Falls doch, ist es nicht schlimm.

In der Zwischenzeit die kalt gestellten Eiweiße steif schlagen und 100 g Zucker, 1 EL Speisestärke und ein Päckchen Vanillezucker unterrühren. 


Restlichen Rhabarber trocken tupfen, mit Speisestärke vermengen.

Rhabarber unter die Eiweißmasse heben.


Den Kuchen aus dem Backofen nehmen, Eiweißmasse darauf verteilen ...


und weiter 35-40 Minuten backen, bis eine schöne goldbraune Kruste entsteht.

Den Rand der Springform vorsichtig entfernen und Kuchen vollkommen auskühlen lassen.

Kurz vor dem Servieren:
Restliche Sahne steif schlagen (wenn Sie möchten, können Sie hier gerne noch ein Päckchen Vanillezucker reinrühren), den Rand des Kuchens mit der Sahne verzieren.

Afiyet olsun
Guten Appetit




Dein Kommentar