Zebrakuchen

Zebrakuchen

Heute möchte ich Ihnen kein Rezept, sondern eine Zubereitungsart vorstellen.

Sie werden sicherlich selber ein Lieblingsrezept für einen leckeren Marmorkuchen haben (haben Sie dieses Marmorkuchenrezept schon ausprobiert?). Oder aber auch für einen Käsekuchen (hier gibt es ein Käsekuchenrezept) ist diese Art der Zubereitung sehr gut geeignet und immer wieder hübsch anzusehen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Teig wie gewohnt zubereiten und in etwa zwei gleich große Mengen teilen (beim Käsekuchen die „Käsemasse“ in zwei Hälften teilen).

Jeweils eine Hälfte mit Backkakao dunkel färben. Tipp: Für Kindergeburtstage kann man auch gerne einen Regenbogen daraus machen. Das Prinzip bleibt gleich, nur die Anzahl der Farben ändert sich.

In die Mitte der Form einen Klecks von der ersten Farbe geben (ca. 2 EL).

Dann die nächste Farbe ungefähr in die Mitte des ersten Kleckses platzieren. Diesen Vorgang weiter wiederholen, bis die ganze Teigmasse in der Form ist.

Den Zebrateig wie gewohnt backen, verzieren und servieren.

Afiyet olsun
Guten Appetit




Dein Kommentar