Borek7

Börek

Heute widme ich mich dem Thema "Börek". Für das typisch türkische Teiggericht gibt es viele unterschiedliche Rezepte, die dem Geschmack und den Begebenheiten der Familie und Umgebung angepasst werden können. Nur Mut! Verändern Sie die Rezepte, passen Sie Börek Ihrem und dem Geschmack Ihrer Familie an. Meine Rezepte sind in diesem Fall ein Anhaltspunkt, was man alles aus dem Grundrezept machen kann. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß beim Experimentieren.

Achtung:
Die unten angegebenen Mengen waren für eine Feier und ergeben eine große Menge. Wenn Sie eine Portion für sich machen möchten, entscheiden Sie sich bitte für eine Füllung oder wenn sie mehrere probieren möchten, verringern Sie die Mengen.

Zutaten:
4 Packungen Yufka (gibt es im Kühlregal)
500 g Tiefkühlblattspinat
100-200 g Schafskäse
500 g Kartoffeln
Joghurt
Eier
1 große Stange Porree
2 große Karotten
500 g Rinderhack
2 große Zwiebeln
Salz, Pfeffer, Cumin, Muskat, Curry, Knoblauch, Olivenöl

Zubereitung:
- Spinat in ein Sieb geben und auftauen lassen.
- Kartoffeln kochen, schälen, klein schneiden, erkalten lassen (Sie können auch gerne "übriggebliebene" Kartoffeln vom Vortag nehmen), danach mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken richtig schön angenehm scharf würzen. Vorsichtig herantasten und immer wieder gut umrühren und probieren.
- Zwiebeln schälen, reiben und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Hackfleisch dazugeben. Würzen: je nach Wunsch Knoblauch, Cumin, Salz, Pfeffer, Chiliflocken dazugeben, abschmecken, zum Erkalten beiseitestellen.
- Karotten waschen, schälen und in Stifte schneiden, die ungefähr 4-mal so dick wie Streichhölzer und halb so lang wie diese sind.
- Porree in feine Ringe schneiden, sehr gut waschen.
- Karotten in einer Pfanne mit etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze anbraten, nach ca. 5 Minuten den Porree dazugeben und beides so lange weiter schmoren, bis kaum noch Flüssigkeit in der Pfanne ist. Nach Geschmack würzen (hier würde z. B. Curry noch sehr gut dazu harmonieren). Zum Auskühlen beiseitestellen.
- Yufka aus dem Kühlschrank holen und Zimmertemperatur annehmen lassen.
- Spinat sehr gut ausdrücken, mit kleingebröseltem Schafskäse vermischen und mit Muskat würzen. Mit Salz sehr vorsichtig sein, da der Käse schon sehr salzig ist. Beiseitestellen.
- Je 1 Teeglas Olivenöl (ca. 70-100 ml) und Milch, 2-3 Teegläser Joghurt in einer Schüssel vermischen. Yufka ausbreiten und mit dem Ölgemisch bepinseln (es sind mehrere Lagen, bitte immer eine Lage nehmen).

Gewünschte Füllung daraufgeben und zu einem Päckchen rollen.


Wenn Sie verschiedene Füllungen haben, sollten Sie die Teigpäckchen vielleicht je nach Füllung etwas anders formen, damit man sie besser unterscheiden kann.

Mit Eigelb bepinseln, nach Wunsch mit Sesam bestreuen und im auf 170 Grad vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze ca. 25-30 Minuten backen, bis die Teigformen goldgelb gebacken sind.


Afiyet olsun
Guten Appetit




Dein Kommentar