Was für ein Leben

Ungefähr 70 Millionen Menschen weltweit sind auf der Flucht. Eine ungeheure Zahl. Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie so verzweifelt wären, dass Sie lieber alles Vertraute hinter sich ließen, als weiterhin in ständiger Angst vor unzureichenden Lebensbedingungen zu leben?  

Wie wir Menschen nun einmal sind, geht uns ein Schicksal näher, wenn es sich um eine konkrete Person handelt, deren Leiden wir mitfühlen können. In letzter Zeit habe ich zwei Bücher von jungen Frauen gelesen, die als Jugendliche zur Flucht gezwungen wurden. 

Die eine ist, Sie ahnen es, die weltbekannte Malala Yousafzai (Ich bin Malala). Ihr neues Buch ist gerade erschienen, zunächst nur auf Englisch (We are displaced. My Journey and Stories from Refugee Girls Around the World). Im Ersten Buch schildert sie ihr eigenes dramatisches Schicksal, das sie zwang, zum Flüchtling zu werden. Das neue Buch rückt das Flüchtlingsschicksal anderer Mädchen weltweit ins Licht. Denn schon bevor Malala Yousafzai von Taliban in den Kopf geschossen wurde, hatte sie sich einen Namen gemacht als Aktivistin für Mädchenbildung und Mädchenrechte. In ihrem  neuen Leben nach der Genesung erhielt sie den Friedensnobelpreis und setzt sich weltweit mit ihrer Stiftung Malala für das Recht von Mädchen auf Bildung ein. 

Nicht ganz so bekannt ist Yusra Mardini, die zusammen mit ihrer Schwester aus Syrien floh und als Schwimmerin Mitglied des Refugee Teams bei den Olympischen Spielen 2016 ion Rio de Janeiro war. Butterfly heißt das Buch, das sie über ihre dramatische Flucht in einem winzigen Boot von der Türkei nach Griechenland und von dort über die Balkanroute bis nach Deutschland führte.

Warum sind auf dem Bild zu diesem Beitrag Vögel abgebildet? Bei meiner Bildersuche zum Stichwort Flucht fand ich sehr viele Bilder von Vögeln. Was verbindet man mit Vögel? Zugvögel, frei wie ein Vogel, solche Schlagworte fallen mir ein. Ich weiß nicht, was Vögel fühlen oder wünschen. Aber frei wie ein Vogel zu sein, das ist vielleicht nicht so schlecht. Frei dafür, möglichst selbstbestimmt zu leben, und dabei Positives für andere zu bbewirken.

weiterlesen