Museen im Internet

Überall auf der Welt gibt es sehenswerte Museen. Leider können wir nicht an jeden Ort der Welt reisen, um sie zu besuchen – in Pandemie-Zeiten noch weniger als sonst. Das ist ein guter Anlass, um einmal alle Museen zusammenzustellen, deren virtuelle Sammlungen wir in den vergangenen Jahren vorgestellt haben. Und natürlich sind viele Online-Museen dazugekommen. Die Liste erhebt keinen Ansprich auf Vollständigkeit, im Vordergrund steht das Interesse an der islamischen Welt im Allgemeinen und an arabischer und türkischer Kultur im Besonderen.  

Unter den folgenden Links finden Sie einige Museen, deren Ausstellungen sich online und auf virtuellen Rundgängen besuchen lassen:

Discover Islamic Art: Das MWNF (Museum without frontiers) ist ein umfangreiches gemeinnütziges Projekt, das viele Museumsschätze online präsentiert. Besonders interessant für unseren Themenbereich ist der Bereich Islamische Kunst. In diesem Onlinemuseum widmet sich ein eigener Bereich der Kunst von Frauen im Islam. Das Projekt im Kandil-Magazin: Discover Islamic Art und Islamische Kunst: Frauen

Das Museum für Islamische Kunst in Berlin bietet online u. a. eine Datenbank seiner Sammlung

Das Aga-Khan-Museum in Toronto widmet sich auch online ganz dem Thema Kunst: Islamische Kunst in Kanada (Link zum Beitrag im Kandil-Magazin).

Ans Herz legen möchten wir Ihnen das Frauenmuseum Istanbul (der Link führt zum Beitrag im Kandil-Magazin), das keine spektakulären Objekte zu bieten hat, dafür aber online sehr spannende Einblicke in die Leistungen von Frauen zu bieten hat, unter denen auch zahlreiche Künstlerinnen sind.

Die Auswahl an Onlinemuseen ist noch viel größer als der kleine Ausschnitt, den wir hier vorstellen. Eine Suche auf der Seite Google Arts & Culture öffnet eine fast unendliche Auswahl an Online-Museen im. Unser Tipp: Suchen Sie dort nach Islamic Art und lassen Sie sich entführen in die Weiten der islamischen Kunst im Internet. 

weiterlesen


Malvorlagen aus Museen

Unter dem Hashtag #ColorOurCollections stellen Museen aus aller Welt und vor allem nordamerikanische Museen einige ihrer Kunstwerke  zum Ausmalen zur Verfügung. Die digitalen Malbücher aus dem Museum werden gesammelt und vorgestellt auf der Website ColourOurCollections. Die Initiative wurde zwei Jahren ins Leben gerufen, mehr als 100 international bekannte und renommierte Museen und kulturelle Einrichtungen beteiligen sich an der Aktion.

Sie trägt dem nun schon etablierten Trend zum Ausmalen als meditative Freizeitbeschäftigung für Erwachsene Rechnung. Unter den bisher öffentlich zugänglich gemachten Malvorlagen finden sich naturgemäß viele wissenschaftshistorische und speziell medizinhistorische Vorlagen, daneben viele andere historische und künstlerische Motive aller Art.

Malvorlagen mit orientalischen Motiven und solche aus dem islamisch-arabischen Kulturkreis sind bisher nur selten vertreten. Aber das auf Hawaii ansässige Shangri La Mseuem of Islamic Art, Culture and Design bildet eine rühmliche Ausnahme. 

Malbücher aus diesem Museum können als PDF kostenlos hier und dort heruntergeladen werden.

weiterlesen