Nachgefragt bei ...

Nachgefragt bei Gisela Töpfer

„Mein Name ist Gisela Töpfer, verheiratete Ben Mansour, Musikerin – früher, mittlerweile Betreiberin einer kleinen Sprachschule Club de Langues – Kélibia zusammen mit einer tunesischen Kollegin. Ich lebe seit September 2009 im Norden Tunesiens, in El Haouaria, wunderschön zwischen Bergen und Meer.“

Trinkst du lieber Kaffee oder lieber Tee zum Frühstück – oder ganz was anderes?

Ich trinke am liebsten Kaffee – ganz heiß!

In welcher Sprache träumst du, in welcher sprichst du?

Das ist schwer zu beantworten, da ich morgens nicht weiß, ob ich geträumt habe!

Hier in Tunesien spreche ich Französisch, denke auf Deutsch und unterrichte Englisch … Eine etwas schwierige Gemengelage.

Wo fühlst du dich „daheim“?

In mehreren Ländern. Am vertrautesten ist mir natürlich Deutschland, meine große Liebe ist Österreich, das ich auch ziemlich gut kenne durch meinen früheren österreichischen Lebensgefährten, und jetzt lebe ich seit über 6 Jahren in Tunesien, das mir auch irgendwie ans Herz gewachsen ist. Also ist die Frage sehr schwer zu beantworten. Ich denke auch sehr oft darüber nach und bin noch zu keinem Ergebnis gekommen … vielleicht bin ich doch dort „daheim“ , wo ich gerade lebe.

Welches Fest ist dir am wichtigsten, was gehört für dich dazu?

Da ich Christin bin, ist mir das Weihnachtsfest das liebste. Allerdings genieße ich es hier in meinem „neuen“ Land, dass ich ganz ohne spezielle Rituale oder Deko einfach die Essenz dieses Ereignisses spüren kann, ohne an dem europäischen Rummel teilnehmen zu müssen, der ja ganz am Eigentlichen vorbeigeht. Allerdings fällt mir ein, dass ich am 24. Dezember das Weihnachtsoratorium mindestens zweimal rauf- und runter höre, laut mitsinge und mich danach sehne, es in einer Kirche hören oder musizieren zu dürfen! Also doch ein Ritual …

Wo würdest du am liebsten leben und weshalb?

Tja, mit der Antwort auf diese Frage muss ich ja wohl etwas vorsichtig sein, da es so aussehen könnte, als wüsste ich als „Auswanderin“ nicht, was ich wirklich will. Und es stimmt, ich weiß es wirklich nicht genau! Europa ist so voller Regeln, Gesetze, Ver- und Gebote, dass es einem angst und bange werden kann, wenn man längere Zeit hier in Tunesien gelebt hat. Außerdem ist alles viel zu teuer und kompliziert … Also, doch lieber Tunesien? Ich liebe die Lockerheit, mit der die Menschen hier ihren Alltag bewältigen, was mit Sicherheit viel schwieriger ist als in Europa. Aber mir fehlt als frühere Berufsmusikerin doch sehr die Musik und das Theater. Mal sehen, wohin mich das Leben noch schickt!




Dein Kommentar