Spinat-lachsrolle7

Spinat-Lachsrolle

Heute stelle ich Ihnen einen kleinen "Hingucker" für ihr nächstes Büffet vor, die Spinat-Lachsrolle. Sie ist denkbar einfach herzustellen.
Da sie am Tag vorher zubereitet wird, nimmt diese Köstlichkeit auch am Tag der Party nicht viel Zeit in Anspruch.

Zutaten:
600 g Tiefkühl-Blattspinat (auftauen und mit einer Löffelrückseite das überschüssige Wasser ausdrücken)
400 g Gouda (gerieben)
Muskatnuss, nach Geschmack
2 Eier
3 TL Wasabi-Sahne-Meerrettich
3 Päckchen Frischkäse
3 Päckchen Lachs nach Wunsch


Käse, Eier, Muskatnuss schön vermischen. Spinat dazugeben und sehr gut miteinander vermengen.


1/3 der Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen. Bitte darauf achten, dass das Rechteck überall ungefähr die gleiche Dicke hat. 15 Minuten bei 200 Grad/Umluft backen. Die Ränder nicht zu dunkel werden lassen, da sich die Masse sonst nicht aufrollen lässt. Kurz auskühlen lassen und die restliche Masse nach und nach auf die gleiche Art backen.


1 Päckchen Frischkäse in eine Schüssel geben und nach Wunsch würzen (Achtung, kein Salz benutzen!).
Da wir ja drei Rollen haben werden, kann man sie auch auf drei verschiedene Arten würzen, wenn man möchte. Eventuell mit Meerrettich, Honig-Senf oder wie man es persönlich am liebsten mag. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Frischkäse und Lach auf dem Spinat-Käse-Teig verteilen.


Schön fest aufrollen.


In Alufolie wickeln und am besten über Nacht in den Kühlschrank legen, aber mindestens 3 Stunden.
In ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und servieren.

Afiyet olsun
Guten Appetit




Dein Kommentar