Titelbild sucuk pogaca

Sucuklu Pogaca/Kleingebäck mit türkischer Knoblauchwurst

Da bekanntlich das Auge ja mitisst, zeige ich Ihnen heute eine Variante von Pogaca, die Sie begeistern wird. Nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich ist es eine wunderbare Abwechslung. Viel Spaß beim Nachbacken.

Bemerkung zu den Mengenangaben: 1 Wasserglas entspricht bei mir einem Fassungsvermögen von 200 ml. Wenn im Rezept steht „1,5 Wassergläser“, dann ist damit gemeint: ein volles Glas und dann nochmal ungefähr die Hälfte dazu. Bitte benutzen Sie immer dieselbe Größe des Glases, da sonst die Mengenverhältnisse nicht mehr stimmen.

WG = Wasserglas


Zutaten:

1/2 WG Olivenöl
2 WG lauwarme Milch
2 Eier (ein Eigelb heben wir auf zum Bestreichen)
1,5 EL Zucker
1 TL Zucker
1 EL Trockenhefe
So viel Mehl, bis sich der Teig anfühlt wie Ohrläppchen
Türkische Knoblauchwurst (Sucuk)

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit: Sucuk schälen und in ca. fingerdicke runde Scheiben schneiden.

Drei ca. golfballgroße Teigkugeln formen, diese zu Strängen ausrollen.

Danach Teigrollen oben zusammendrücken.

Sucukscheiben in die Teigstränge reinstellen.

Äußere Stränge überkreuzen.

In den Freiraum erneut Sucukscheiben reinstellen und die Enden zusammenpetzen (zusammendrücken).

Eine andere Variante mit nur einem Strang lässt sich so machen:

Eine Sucukscheibe umwickeln und die Teigwurst schön um die Wurst herum zusammendrücken.

 

Alle vorbereiteten Teigstücke auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen, mit dem Eigelb bestreichen und noch mal ca. 10 Minuten gehen lassen. Dabei kann man schon den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Auf mittlerer Schubhöhe ca. 10 Minuten backen.

Afiyet olsun
Guten Appetit




Dein Kommentar