Gemüsesuppe auf Vorrat

Da mein Mann und ich bekennende Suppenkasper sind, mache ich die Gemüsesuppe auf Vorrat und friere sie portionsweise ein. Bei diesem Rezept ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Das einzige, worauf geachtet werden muss, sind die verschiedenen Garzeiten der Gemüsesorten. Als Faustregel: Je härter das Gemüse im Rohzustand ist, desto eher sollte es in die Brühe. Und hier kommt noch ein Tipp: Bei dieser enormen Menge an Schalen, Blättern und sonstigem "Abfall", der entsteht, lohnt es sich, Gemüsepaste selber herzustellen. Das Rezept zur Gemüsepaste gibt es nächste Woche. Sollten Sie die Suppe sofort nachkochen, dann geben Sie die Schalen in einen Gefrierbeutel und frieren sie ein.
Los geht es mit der Suppe:

Zutaten:
Alle Gemüsesorten, die Sie mögen. Bei mir waren es:


Knollensellerie (Schale sehr gut waschen, am besten mit einer Bürste, und für Gemüsepaste behalten) 

Karotten (Schalen sehr gut abwaschen, am besten mit einer Bürste, und für Paste behalten)


Broccoli (hier bitte den Strunk fein schälen und die Mitte für die Gemüsepaste behalten, die Blätter auch behalten) 

Rosenkohl (gut waschen und die äußeren Blätter und den Strunk aufheben)

Blumenkohl (gut waschen, äußere Blätter und Strunk aufheben)

Lauch (sehr gut waschen, Wurzeln wegschneiden und entsorgen; alles, was man nicht in der Suppe nicht haben will, zur Seite legen)

Petersilienwurzel (waschen, Schalen aufheben)

Kohlrübe (sehr gut waschen, mit Bürste, Schalen aufheben)

Zubereitung:
Einen großen Topf mit 2 Liter Wasser zum Kochen bringen. Dann das Gemüse nach und nach dazugeben. Zuerst die harten Sorten, dann alle 3 bis 4 Minuten die anderen Sorten dazugeben. Bei mittlerer Hitze bissfest kochen/dünsten.

Jetzt gibt es mehrere Variationen:
Es bleibt eine reine Gemüsesuppe: In diesem Fall in gewünschten Portionsgrößen einfrieren und beim Auftauen so viel Wasser dazugeben, wie man möchte, und nach Geschmack würzen.
Hühnersuppe mit Gemüse: Das Gemüse einfach mit Hühnerbrühe und Fleisch aufpeppen und würzen.
Rindersuppe mit Gemüse: Hier nimmt man eine leckere Rinderbrühe und würzt alles schön kräftig.
Gemüserahmsuppe: Das Gemüse mit Sahne und Milch und Wasser auffüllen und mit einem Mixer gut pürieren, abschmecken.

Afiyet olsun
Guten Appetit




Dein Kommentar

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.