Schafe basteln zum Opferfest

Nur Schafe basteln zum Opferfest? Nein: Wir basteln Schafe zum Opferfest. Damit betonen wir den symbolischen Charakter des Opferfests und helfen Menschen mit anderen Mitteln als dem Schlachten eines Tiers.

Damit die Bastelanleitungen für harmlose Festschafe, die wir in den letzten Jahren für euch gesammelt haben, leichter auffindbar sind, folgen sie unten in einer alphabetischen Übersicht. Ein Klick auf den Link führt zur ausführlichen Anleitung.

Häkelschafe – Topflappen in Form eines Schäfchens

Ein Kuchenschaf zum Opferfest – schnell gebacken und gut verziert

Schafe aus Tonkarton und Watte – ein luftig-lustiges Mobile

Wollige Schafe fürs Opferfest – Bommelschafe zum Verschenken

Malvorlage Schaf zum Herunterladen

weiterlesen

Häkelschafe

Gehäkelte Topflappen in Schafform zum Opferfest – garantiert unblutig!

Die Häkelanleitung orientiert sich an dem Grundmuster, das wir schon für den Ramadankalender aus Häkelblumen verwendet haben. Luftmaschen, feste Maschen, Kettmaschen und Stänchen solltet ihr also schon häkeln können, um euch an ein Häkelschaf zu wagen. Das Grundprinzip der Anleitung: In einen Luftmaschenring wird eine Runde feste Maschen gehäkelt. Dann beginnen die Stäbchenrunden nach folgendem Schema: In der ersten Stäbchenrunde wird jede Masche verdoppelt, in der zweiten Stäbchenrunde wird jede zweite Masche verdoppelt, in der dritten Runde jede dritte Masche usw. usf. Ganz einfach, nicht wahr?

Wer bastelt mit? Kinder im Schulalter (ab ca. 8 J.)

Welches Material?

☐ weißes oder naturfarbenes Häkelgarn aus Baumwolle, farbige Wollreste
☐ 1 Häkelnadel (2,5–3,5 passend zur Wollstärke)
☐ Schere und Sticknadel zum Versäubern 
☐ Dekomaterial für Augen und Nase oder Mund des Häkelschäfchens

weiterlesen


Ramadankalender Legekartenspiel

Dass wir beim Kandil-Magazin geometrische Muster lieben, ist kein Geheimnis. Auf die Idee, einen Ramadankalender „Memo-Moasik“ zu basteln, brachte uns ein farbenfrohes Foto auf der Kandil-Facebookseite. Gedacht, getan: Aus der Idee wurde ein Ramadankalender, der gleichzeitig ein Gedächtnisspiel mit Legekärtchen ist. Der Vorteil dieses Ramadankalenders: Er kann nach dem gemeinsamen Basteln in einer Gruppe und der Verwendung als Ramadankalender weiter im Jahresverlauf als Gruppenspiel eingesetzt werden.

Im Anschluss an die ausführliche Anleitung für das gar nicht schwierige Herstellen dieses multifunktionalen Ramadankalenders folgen unten einige Vorschläge für Variationsmöglichkeiten dieses Kalendermodells. Viel Freude beim Nacharbeiten und beim Entwickeln eigener Ideen für euren Ramadankalender. Hier geht's los mit dem Anfertigen des Legekartenspiel-Ramadankalenders:

Ramadankalender Legekarten, Material

Wer bastelt mit? Kinder im Grundschulalter (ca. 6–10 J.)

Welches Material?

☐ 30 Legekarten (quadratisch, 6 x 6 cm)
☐ farbiges, gemustertes Papier (15 verschiedene Muster)
☐ Bleistift und Schere 
☐ Papierkleber oder Klebestift

Achtung: Bitte nur altersgerechte und kindersichere Scheren und Klebstoffe verwenden!

weiterlesen

Grußkarten zum Fest

Mithilfe unserer Ornamentvorlage lassen sich Grußkarten zum Fest eurer Wahl basteln – zum Opferfest oder zum Ramadan- und Zuckerfest ebenso wie zu Geburtstagen, Jahrestagen und besonderen Feiern und Anlässen jeder Art – auch zu Weihnachten. Das Blumenmuster ist den floralen Mustern auf türkischen Fliesen aus osmanischer Zeit nachempfunden.

Die Vorlage kann nach Belieben auf sehr unterschiedliche Weise umgesetzt werden. Sie basiert auf dem Prinzip Malen nach Zahlen, die Farben können nach Belieben gewählt werden. Das Ornamentmuster dient als Zählvorlage. Es kann schwarz-weiß ausgedruckt werden. Wenn Sie auf das Bild klicken, öffnet sich die Vorlage als PDF-Datei zum Herunterladen und Ausdrucken:

Ornament schwarz-weiss

Die Zählvorlage gibt es auch in Farbe zum Herunterladen und Ausdrucken. Sie öffnet sich beim Klick auf das Bild:

Ornament farbig

Das Ornament ist so angelegt,dass es einfach verwendet werden kann, d. h. als einzelnes Ornament, es kann aber auch als Bordüre verwendet werden, d. h. beliebig oft wiederholt werden. Hier sind einige Bastelvorschläge:

1. Papier
 Die Grundvariante ist die Umsetzung als Grußkarte auf Papier. Benötigt werden Grußkartenpapier in der Wunschgröße und Buntstifte nach Wahl. Das Muster kann exakt übertragen werden oder als Anregung für eine freie Umsetzung des Motivs dienen.

2. Bügelperlen
Das Bluemenmuster lässt sich mit Bügelperlen umsetzen, z. B. als Untersetzer für ein Glas.

3. Bohnen
Besonders gut kommt der orientalische Anklang zur Geltung, wenn das Muster aus verschiedenen Bohnensorten gebildet wird. Die Bohnen können dabei auf ein quadratisches Stück Pappe geklebt und in einem geeigneten Bilderrahmen arrangiert werden. So erhält man einen schönen Wandschmuck, der das ganze Jahr über die Wohnung schmückt.

5. Mosaik

Für diese Variante benötigt man Tonkarton oder Pappe als Grundlage, auf der das Muster angeordnet und festgeklebt wird. Als Material für das Muster lässt sich vieles verwenden: bunte Papierschnipsel, flache Glassteine oder sonstiges Bastelmaterial, das sich gut aufkleben lässt.

6. Sticken, Häkeln, Stricken
Geübte und erfahrene DIY- und Handarbeitsfans benutzen die Vorlage als Zählmuster beim Sticken, Häkeln oder Stricken. Das Muster kann einzeln oder fortlaufend verwendet werden.

Viel Spaß bei der kreativen Umsetzung!

weiterlesen