Istanbul und Kamelrennen

Zwei neue Brettspiele sorgten im Jahr 2014 für Aufsehen und machten unsere beiden Redaktionsmitarbeiter Lela und Kamdil neugierig: Camel Up (ausgezeichnet als Spiel des Jahres 2014) und Istanbul (ausgezeichnet als Kennerspiel des Jahres 2014), beides Brettspiele des mittelhessischen Verlags und Herstellers Pegasus Spiele.

„Camel Up” ist ein wildes Kamelrennen mit einfachen Regeln, einem Pyramidenwürfel und viel Spaß. Es ist gedacht für zwei bis sechs Spieler ab acht Jahren, ein Spieldurchgang dauert ca. 20 bis 30 Minuten. Natürlich gibt es einige Hindernisse zu bewältigen, bevor der Gewinner feststeht. Nur so viel sei verraten: Nicht das schnellste Kamel gewinnt, sondern der Spieler mit dem meisten Geld.

„Istanbul” ist ein Strategiespiel mit ebenfalls einfachen Regeln, das zwei bis fünf Spieler ab 10 Jahren spielen können. Die Spieler versuchen, als Kaufleute auf dem Basar möglichst gute Geschäfte zu machen. Wer als Erster fünf Rubine gesammelt hat, gewinnt.

Als Miesepeter könnte man also sagen: Alles wie gehabt. Orientalische Kulisse wird gerne genommen und im Grunde geht es immer nur ums Geld. Aber so streng wollen wir nicht sein und die Kirche oder besser die Moschee im Dorf lassen: Bei Gesellschaftsspielen steht der Spaß im Vordergrund und den hat man bei beiden Spielen. Wir lachen gerne mit!

Mehr über die beiden Spiele lässt sich übrigens auch in der FR nachlesen:
„Camel up” ist Spiel des Jahres 2014




Dein Kommentar