Translation

Übersetzer*innen lesen in Schulen

Übersetzer und Übersetzerinnen vermitteln mit ihrem Werk zwischen Sprachen und Kulturen. Einige von ihnen haben sich im Jahr 2009 zur Weltlesebühne zusammengefunden. Mit diesem Netzwerk von Veranstaltungsprojekten in verschiedenen Orten in Deutschland, u. a. auch während der Buchmesse in Frankfurt, wird Interessierten ein Einblick in internationale Literatur und die Arbeit von Übersetzer*innen ermöglicht.

Die Junge Weltlesebühne bietet bereits seit 2011 in Berlin Lesungen von Übersetzern und Übersetzerinnen für Kinder und Jugendliche an. Zweisprachig aufwachsende Kinder sind selbst geübt im Transfer von Sprachen und Inhalten. Was Übersetzer*innen am Schreibtisch leisten, ist für zweisprachige Kinder Teil ihres Alltags. Eine gute Ausgangslage für einen lebendigen Austausch zwischen Jugendlichen, die täglich mit mehreren Sprachen leben, und Erwachsenen, die in diesem Bereich arbeiten.

Mehr Infos zur Jungen Weltbühne und ihrem Lesungsangebot für junge Menschen gibt es auf weltlesebuehne.de.




Dein Kommentar