Der Kochtopf

Eines Tages lieh sich Nasreddin Hodscha einen großen Kochtopf von seinem Nachbarn aus. Einige Tage später gab er ihn mit einem zusätzlichen kleinen Topf darin zurück.
“Was ist denn das?”, fragte der Nachbar und blickte verwundert auf den kleinen Topf.
“Oh, während dein Kochtopf in meinem Haus war, hat er den kleinen geboren”, erwiderte der Hodscha.
Sein Nachbar war über diese Mitteilung sehr erfreut und nahm beide Töpfe an sich. Einige Zeit darauf lieh sich der Hodscha erneut den großen Kochtopf von seinem Nachbarn aus. Diesmal wartete der Nachbar jedoch vergeblich auf die Rückgabe, sodass er schließlich den Hodscha fragte: “Warum gibst du mir meinen Topf nicht zurück?”
“Ich kann ihn dir nicht zurückgeben, denn dein Kochtopf ist gestorben”, antwortete Nasreddin Hodscha.
“Gestorben, wie kann ein Topf sterben?”, fragte der Nachbar ungläubig.
“Warum nicht?”, erwiderte der Hodscha. “Wenn du glaubst, dass der Kochtopf gebären kann, dann musst du auch glauben, dass er gestorben ist.”




Dein Kommentar