Kürbisse und andere Geister

Kürbisse und andere Geister

Hallo, merhaba und salam, Lela

nach der Umstellung von der Sommerzeit auf die Winterzeit wird es schon nachmittags dunkel. Höchste Zeit also für Laternen, am schönsten sind natürlich selbst gebastelte (nach meiner Anleitung :-))

Beleuchtete Kürbisse waren vor wenigen Tagen noch überall zu sehen. Sie können ganz schön gruselig sein, aber das gehört zu Halloween, dem Abend vor Allerheiligen, irgendwie dazu. Nicht nur für katholische Kinder, denn längst sind die Kürbisse und die Verkleidungen zu einem Ereignis geworden, bei dem es nicht um Religion geht, sondern um die Freude am Verkleiden – und am schaurigen Übersinnlichen.

Übersinnliche Wesen sind auch im islamischen Kulturkreis keineswegs unbekannt. Sogar im Koran gibt es viele Stellen, die sich auf die Dschinni beziehen. Ein Dschinn ist nach islamischer Auffassung ein übersinnliches Wesen, das aus Feuer geschaffen ist und denken kann, für die Menschen aber normalerweise nicht sichtbar ist. 

Öllampe

Ein Dschinn hat es überall auf der Welt, nicht nur bei Muslimen, zu großer Berühmtheit gebracht: der Dschinn aus Aladin und die Wunderlampe, das ist eine der Geschichten aus Tausendundeiner Nacht. Wie ihr alle wisst, wird Aladin von einem Zauberer in eine Höhle geschickt, wo er eine besondere Öllampe finden soll. Aus der Lampe kommt ein Dschinn, der Aladin hilft, reich und mächtig zu werden und die Tochter des Sultans zu heiraten.

Und was bedeutet das für mich, für uns? Ich denke mal, wir sollten nie vorschnell urteilen und nicht zu viel Angst haben. Wer weiß schon, was wir mit unserem Verstand erfassen können oder nicht. Was wir nicht kennen und nicht verstehen, muss gar nicht böse sein und Angst machen. Dschinni und Geister können es gut mit uns meinen. Lasst uns auf die guten Kräfte im Leben vertrauen.

Eure Lela Lela interkulturell

*** Besucht Lela bei Facebook ***




Dein Kommentar