Ramadankalender bunte Briefumschläge

Ramadankalender „bunte Briefumschläge“

Wer bastelt mit? 

Kinder im Grundschulalter (ca. 6–10 J.)

Welches Material?

☐ quadratisches Papier, farbig, 30 Blatt

Ja, richtig gelesen: Außer Papier ist kein Material nötig! Wir haben Papier im Format 15 x 15 cm verwendet, um die Briefumschläge zu falten. Kleiner sollten die Quadrate nicht sein, sonst wird das Falten und Befüllen zu schwierig. Größere Papierquadrate sind ohne Weiteres verwendbar.

Zusätzlich nach Bedarf:

☐ 1 Tablett oder Ähnliches (z. B. Bilderrahmen), worauf die fertig gefalteten Briefumschläge gelegt werden können
☐ Sticker oder Kleber, um die Kanten der gefalteten Umschläge  zu fixieren
☐ Zahlen bzw. Malstifte zum Nummerieren der Briefumschläge

Ramadankalender Briefumschläge

Wie wird's gemacht?
Dieser Ramadankalender erfordert wenig Aufwand für das Material lässt sich in einem überschaubaren Zeitrahmen auch mit vielen Kindern basteln. Farbiges Bastelpapier ist oft schon vorhanden. Wir finden farblich kunterbunt gemixte Umschläge schön, aber natürlich lassen sich nach Belieben Akzente mit bestimmten Lieblingsfarben oder -mustern setzen. Die Briefumschläge müssen natürlich vor dem Ramadan auch befüllt werden, damit später an jedem Tag des Ramadans ein Kalender-Briefumschlag geöffnet werden kann. Als Füllung eignen sich Sinnsprüche, Gutscheine, Rätsel oder Quizfragen, Minigeschichten oder auch nette Kleinigkeiten wie Radiergummis, Stifte oder Ähnliches. 

1.

Zunächst ein Blatt Papier aussuchen und auf eine ebene Fläche legen.

Bei Papieren mit unterschiedlicher Vorder- und Rückseite bitte beachten: Papier so hinlegen, dass die spätere Außenseite des Umschlags unten liegt

2.

Jetzt zur Vorbereitung das Papierquadrat einmal in der Mitte längs falten ...

... und einmal in der Mitte quer.

Faltet man das Papier wieder auf, sieht es nun so aus:

3.

Jetzt eine der Spitzen zur Mitte hin falten und die gefaltete Kante gut glattdrücken.

Mit der gegenüberliegenden Spitze genauso verfahren.

Auch die restlichen beiden Spitzen zur Mitte falten und die geknickten Kanten gut glätten. Bitte darauf achten, dass die untere Spitze etwas über die Mitte hinausgehen soll, damit der Umschlag besser hält. Bitte entsprechend falten. 

Faltet man das Papier nun wieder auf, sieht es von der späteren Außenseite so aus:

4.

So sieht der noch geöffnete Briefumschlag aus. Wenn man möchte, kann man in diesem Schritt die von unten hochgeklappte Spitze fixieren, z. B. mit etwas Kleber oder auch mit Stickern.

Zusätzlich können die Briefumschläge mit den Zahlen von 1 bis 30 beschriftet oder beklebt werden. Fürs Bekleben lassen sich die Ziffern von 1 bis 30 nutzen, die es in lateinischer und arabischer Schrift im Bereich Lernen & Wissen zum kostenlosen Download gibt (bitte auf den Link klicken).

Zum Schluss den Briefumschlag nach Beliebn befüllen und die letzte Spitze zum Schließen falten und eventuell mit einem Klebepunkt fixieren, sofern gewünscht.

5.

30 Briefumschläge falten, einen für jeden Tag des Ramadan.

Die Briefumschläge nach Belieben zum Ramadankalender anordnen und dekorieren, z. B. auf einem schönen rechteckigen Tablett.

Viel Spaß beim Basteln eines Ramadankalenders und einen schönen Ramadan!




Dein Kommentar