Zeitalter des Zorns

Das Zeitalter des Zorns. Eine Geschichte der Gegenwart*, so lautet der Titel eines Buchs des indischen Autors Pankaj Mishra. 

Angesichts der aktuellen Nachrichten aus aller Welt können wir uns manchmal des Eindrucks nicht erwehren, die Welt sei aus den Fugen geraten. Wer sich nicht damit begnügen möchte, sich mit einzelnen Problemen zu beschäftigen (so wichtig deren Lösung auch ist), und einen Gedankenrahmen sucht für die weltweiten Krisen, dem sei dieses Buch empfohlen, dessen englischer Originaltitel Age of Anger lautet.

Pankaj Mishra wirft einen Blick zurück auf die europäische Geistesgeschichte seit dem 18. Jahrhundert. So gelingt es ihm zu zeigen, dass Modernisierungsprozesse, und solchen stehen wir heute mehr denn je gegenüber, nie frei von massiven Problemen und meist begleitet von Gewalt waren. Amokläufe, Hass, rohe Gewalt – sie sind kein Kennzeichen eines Clash of Civilizations oder einer einzelnen Religion, so sehr sich das manche einreden wollen. Pankaj Mishra legt dar, dass autokratische und totalitäre schon immer Ausdruck der Hilflosigkeit derjenigen waren, die im Modernisierungsprozess nicht mithalten konnten – so wie, vereinfacht gesagt, Deutschland zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Wer die aktuellen Ereignisse in einem großen Rahmen und aus neuen Blickwinkeln sehen möchte und sich nicht mit vereinfachenden Zuweisungen begnügt, sollte dieses Buch lesen. Es ist keine einfache Lektüre, aber eine, die sich lohnt.

Wer nicht gleich zum Buch greifen möchte, mag vielleicht zur Einfürhung ein Interview mit Pankaj Mishra lesen, das in der ZEIT erschien: „Der Wunsch nach Zerstörung ist Teil der modernen Gesellschaften“.

weiterlesen

Schulbücher für den Islam-Unterricht

Noch nicht alle Bundesländer haben islamischen Religionsunterricht an ihren Schulen eingeführt. Islamunterricht erteilt wird bisher in Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland; in Bayern und Schleswig-Holstein gibt es ein Lehrfach zur Islamkunde. Für den erst seit wenigen Jahren erteilten Islamunterricht an Schulen wird gut aufbereitetes Lehrmaterial benötigt.

Im Kösel-Verlag erscheint die Schulbuchreihe Saphir, verfasst von u. a. Lamya Kaddor, Rabeya Müller, Harry H. Behr. Der erste Band, Saphir 5/6 (für die Klassenstufen 5 und 6) erschien 2008, Saphir 7/8 folgte 2011, Ende 2014 folgte mit Saphir 9/10 der vorläufig letzte Band der Schulbuchreihe für den Islamunterricht.

Darüber ist ein Buch erhältlich, das Folien zu allen drei Schulbüchern umfasst.

Begleitend zu den Schulbüchern und geeignet für alle Klassenstufen erschien bereits 2013 eine Audio-CD, die u. a. Suren, den Gebetsruf und Lieder zu islamischen Themen enthält. 

*

weiterlesen


Eine Kindheit im Iran

In ihrem Jugendbuch 33 Bogen und ein Teehaus* erzählt Mehrnousch Zaeri-Esfahani von einer Kindheit in Isfahan im Iran der 1970er Jahre. Die 1974 im Iran geborene Autorin kam als Kind mit ihrer Familie in Deutschland, wo sie aufwuchs, studierte und lebt. 

Sie erzählt in ihrem Buch von einer Kindheit im Iran des Umbruchs, von Hoffnung, Verzweiflung und Flucht und dem schwierigen und langwierigen Ankommen in einer neuen Heimat.

Thomas Linden hat das Buch gelesen und rezensiert: Eine Million Schmetterlinge im Kopf.

*

weiterlesen

Eine Kindheit in Syrien

Über Menschen aus Syrien wird zurzeit sehr viel geschrieben und vermutet. Umso besser, dass es junge Menschen gibt, die beide Welten gut kennen, Syrien und Westeuropa, und uns die "andere" Welt näherbringen können. Luna Al-Mousli kam in Melk (Österreich) zur Welt und wuchs in Damaskus auf. In 44 Geschichten erzählt sie aus der Stadt Damaskus mit ihrer reichen Geschichte, die zurzeit geprägt ist von Bürgerkrieg, Angst und Flucht. Luna Al-Mousli, die inzwischen in Wien lebt und dort als Autorin und Grafik-Designerin arbeitet, erzählt ihre Geschichten in zwei Sprachen, auf Arabisch und auf Deutsch.

Wir haben das Buch noch nicht gelesen und freuen uns deshalb über Rückmeldungen. Wir finden, der ambivalente Titel Eine Träne. Ein Lächeln. Meine Kindheit in Damaskus* mit Illustrationen der Autorin reizt zum Lesen.

weiterlesen