Aschura am 10. Muharram

Aschura, türk. Aşure, arab. ‘āšūrāʾ عاشوراء
10. Muharram (Muharrem)

Aschura

Nicht nur für die Schiiten, auch für die Sunniten in der islamischen Welt hat der 10. Muharram eine ganz andere Bedeutung: An diesem Tag im Jahr 680 (61 H.) wurde Husain, der zweite Enkel des Propheten Muhammad (as) getötet. Für die schiitische Welt ist dieser Tag ein Trauertag, der mit Wallfahrten nach Kerbela und Passionsspielen begangen wird. Gedacht wird nicht nur Husains, sondern auch seines älteren Bruders Hasan (gest. ca. 669), Söhne der Prophetentochter Fatima.
Mit Husain starb der letzte leibliche Enkel des Propheten, der dem Islam und besonders der Schia seither als Märtyrer gilt.

Türkische Miniatur - Before the battle near Kerbela
(Vor der Schlacht von Kerbela)

Dieses Lied verleiht der schiitischen Trauer Ausdruck:

Zainab Kubra,
Sprach in Kufa.
Der Menge, die sie sah,
Wurde jetzt klar,
Was geschehen war,
Dem Sohn von Zehra
In Kerbela
Am Tage Aschura.

Der Schmerz wird immer weitergehn,
Bis wir die Wiederkehr Mahdis sehn,
Damit wir immer zu Dir stehn
O unser geliebter Imam Husayn!
Jeder Tag ist Aschura,
Und jeder Ort ist Kerbela!
Das Licht der Liebe strahlt so nah!

Muharram war sehr nah,
Imam verließ Mekka,
Ein Hilferuf war da,
Aus der Stadt Kufa,
Das Tal, das er sah,
Hieß Kerbela.
Was dann geschah,
Erzält Zainab Kubra.

Nur 72 warn bereit zu sterben für Islam,
Sie ließen nicht alleine den Imam.
Sie kämpften, bis ein Engel zu ihnen kam,
Die heiligen Seelen in den Garten nahm.

Der Schmerz wird immer weitergehn ...




Dein Kommentar