Beleuchtung im Ramadan: Mahya

Im Ramadan ist es in vielen islamischen Ländern üblich, Lichterketten an den Minaretten einer Moschee anzubringen. Sie tragen zur feierlichen Atmosphäre im Fastenmonat bei.

In der Türkei wird diese Art der Beleuchtung Mahya genannt.
Das Foto zeigt die Sultan-Ahmet-Moschee in Istanbul mit festlicher Beleuchtung.

Ramadanbeleuchtung
Foto: Uğur Başak

Der externe Link führt zu einem Artikel von 2010, der einige Beispiele für Ramadanbeleuchtungen zeigt und weitere Erklärungen zur Tradition der Illumination gibt: Mahya - Die Lichterketten der Moscheen in der Türkei




Dein Kommentar