Türkischer Kaviar

Türkischer Kaviar

Kaviar hat den Ruf des Luxus-Fingerfood der Reichen und Schönen. Eigentlich ist Kaviar nichts anderes als Rogen, auf gut Deutsch sind das Fischeier. Für Kaviar verwendet man den Rogen von Stör-Arten, als besonders wertvoll gilt russischer Kaviar bzw. der von Stören aus dem Schwarzen Meer, aus dem Asowschen und dem Kaspischen Meer und aus dem Nordpolarmeer. 

Acipenser oxyrinchus BM

Ob man Fischeier essen soll / darf / kann, sei dahingestellt. An Hier geht es uns lediglich um die Herkunft des Wortes Kaviar. Das Wort gehört zu den Wörtern, die aus der türkischen Sprache ins Deutsche gelangten. Als Ursprungswort für das türkische Wort gilt wiederum das persische Wort خاویار: Xāviār. Daraus wurde türkisch havyar (früher auch so geschrieben:  chavijar). Aus der türkischen Sprache gelangte der Kaviar offenbar als caviaro in die italienische Spracheund als Kaviar ins Deutsche.

Wir hoffen, dass wir die Wortwanderung des Kaviar von Ost nach West einigermaßen richtig wiedergegeben haben. Sachdienliche Hinweise, die die Darstellung ergänzen oder richtigstellen, nehmen wir gerne entgegen!




Dein Kommentar

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.